First Responderbericht

First Responder –Feuerwehr Weßling    

Erfolgreiche Bilanz im Jahr 2013

Da der Rettungsdienst gerade im ländlichen Raum den Patienten oft innerhalb der ersten kritischen zehn Minuten nicht immer erreichen kann, haben es sich die Feuerwehren der Gemeinde Weßling mit dem First Responder zur Aufgabe gemacht  die Zeit bis zum Eintreffen des Notarztes durch lebensrettende Basismaßnahmen wie z.B. Verabreichung von Sauerstoff, fachgerechter Lagerung, Blutstillung oder Beginn einer Herz-Lungen-Wiederbelebung inklusive Defibrillation mit einem AED – Automatischen Externen Defibrillators zu überbrücken. 

Dieser Zeitvorteil durch den First Responder kann lebensrettend sein,  dieses Jahr konnte gleich 2 mal erfolgreich ein Patient reanimiert werden und dem Rettungsdienst und Notarzt zur weiteren Behandlung übergeben werden. 

Seit Januar diesen Jahres ist der First Responder  100 Einsätze gefahren. Die Erfahrungen der letzten Jahre zeigt das durch diese medizinische Erstversorgung mit einem Zeitvorteil von 5 – 8 Minuten vor Eintreffen des ersten Rettungsdienstfahrzeuges erste wichtige Maßnahmen zur Lebensrettung eingeleitet werden konnten. 

First Responder ist ein freiwilliger Zusatzdienst der Feuerwehren der Gemeinde Weßling, den die Diensthabenden in ihrer Freizeit unentgeltlich leisten. Da First – Responder keine Pflichtaufgabe der Gemeinde ist, sind für den Unterhalt keine öffentlichen Mittel vorgesehen.

Auch die Krankenkassen übernehmen keinerlei Kosten. Für den Fahrzeugunterhalt, für die Ergänzung der medizinischen Ausrüstung sowie zur Deckung der laufenden Kosten sind wir daher auf Spender und Sponsoren angewiesen. 

Unsere Bitte an Sie: Unterstützen Sie das Projekt First Responder finanziell, damit wir im  Notfall auch für Sie da sein können. 

Spendenkonto: KSK – München-Starnberg Konto Nr. 10913051 BLZ 70250150

Stichwort: First Responder. Auf Wunsch erhalten Sie selbstverständlich eine Spendenquittung.

Wir bedanken uns herzlich bei den bisherigen und zukünftigen Spendern und Sponsoren.

 

Umzug ins neue Gerätehaus!

Bald ist es soweit, das neue Gerätehaus ist fertig und will genutzt werden.

Aus diesem Grund gibt es zwei wichtige Termine in den nächsten Wochen!

Einmal der 5. Dezember, an dem wir im Zuge unserer Monatsübung eine erste Erkundung und Einweisung in das neue Gebäude und die entsprechenden Abläufe machen wollen. Zudem werden an diesem Termin die Schlüssel für das Gebäude ausgegeben und die Funkwecker soweit nötig umprogrammiert.

Der zweite Termin ist der 7. Dezember. Hier treffen wir uns um 9:30Uhr am alten Gerätehaus, packen unsere Sachen (Klamotten, Fahrzeuge), und 'ziehen' in das neue Haus um. An diesem Tag werden wir auch die Spinde auslosen und nochmal auf die Abläufe im neuen Gerätehaus eingehen.

Ab dann sind wir unter der neuen Adresse, Argelsrieder Straße 112, erreichbar.

Jahresversammlung

Für Weßlinger Bürger im Einsatz

Zur diesjährigen Jahresversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Weßling begrüßte am Freitag der 1.Vorstand Robert Allgaier zahlreiche aktive und passive Kameradinnen und Kameraden, wohl letztmalig, im Alten Weßlinger Gerätehaus.Der Rettungsalltag der 45 aktiven Weßlinger Feuerwehrmitglieder war im letzten Jahr  Abwechslungsreich in allen Bereichen der Feuerwehrtätigkeit wie sich aus der Einsatzstatistik ablesen lässt.Neben 11 Brandeinsätzen, rückten die Mitglieder zu 9 Brandmelde- sowie, 25  Technischen- Hilfeleistungen aus. Auf den First Responder entfielen 103 Einsätze, davon 99 im Gemeindegebiet und je 2 Einsätze in der Gemeinde Wörthsee und Gilching.An Fortbildungsmaßnahmen nahmen zum Truppmann 4 Kameraden, am Atemschutzlehrgang 1 Kamerad teil, je 2 mal waren Kameraden auf dem Lehrgang Bahnerden und Brandcontainer, sowie 1 Kamerad auf dem Gruppenführerlehrgang.Im abgelaufenen Jahr fanden zu den  11 Monatsübungen,  jeweils am Donnerstag, noch 12 Jugendfeuerwehrübungsabende, 5 First Responder Übungen sowie 11 Atemschutzträger und 2 Ernstfallübungen statt.Am. 12.12.2012 um 17:00 Uhr findet auf Einladung der Gemeinde Weßling der Hebauf des neuen Feuerwehrhauses für die Feuerwehren Weßling und Oberpfaffenhofen statt.Zum Neuen Ehrenmitglied wurde Wolfgang Köppen auf Vorschlag des Vorstandes von der Versammlung einstimmig ernannt.Für das Neue Jahr sind neben dem 11. Sonnwendfeuer im Juni, dem jährlichem Feuerwehrausflug, Schlachtschüsselessen und der Jahreshauptversammlung noch ein Wochenende mit der Jugendfeuerwehr aus Güntersleben in Güntersleben geplant. Zum neuen 2. Kommandanten wählte die Versammlung Herrn Tobias Heilmaier. Befördert wurden zur Feuerwehrfrau / Feuerwehrmann: Korbinian Schöpp, Melanie Schütz, Katharina Salaw, Janick Neurath, Rene Simon, Manfred Steinherr und Jaquline Kluge. Zur Oberfeuerwehrfrau  Barbara Chorherr und zum Hauptfeuerwehrmann Robert Weber, Dr. Korbinian Puchner und Peter Spät.

Anhänge:
Datei
Diese Datei herunterladen (HV2012.JPG)HV2012.JPG

Hebauf Feuerwehrhaus Gem. Weßling

 

Am 12.12.2012 um 17:18 Uhr, 158 Tage nach dem Spatenstich war es soweit. Der Zimmermann sprach den Richtspruch und die Wehren Oberpfaffenhofen und Weßling konnten Hebauf für das gemeinsame Feuerwehrhaus der Gemeinde Weßling feiern. Da auch das Dach schon vollständig fertig gestellt ist, war der Richtbaum auf dem Dach des neuen Gebäudes angebracht. Die Freude war den Feuerwehr- Frauen und Männern der Wehren aus Oberpfaffenhofen und Weßling anzusehen. Bürgermeister Michael Muther lobte das Engagement und den Fleiß aller, die an diesem Projekt mitwirken, dem Planer, Architekt, Bauamt, den Kommandanten, Vorständen und der Arbeitsgruppe Feuerwehrhaus. Die Fertigstellung des Gebäudes, sowie der Außenanlagen ist für den Herbst 2013 geplant.  Er wünschte für die nächsten Bauabschnitte noch gutes Gelingen. Im Anschluss an die Grußworte lud der Bürgermeister zu einer Brotzeit ein.

Anhänge:
Datei
Diese Datei herunterladen (hebauf4.JPG)hebauf4.JPG

Leistungsprüfung

 

Die Freiwillige Feuerwehr Weßling stellte Ihre Fähigkeiten bei der Leistungsprüfung Technische Hilfeleistung erfolgreich unter Beweis. Um diese Prüfung zu bestehen musste der Nachweis in Gerätekunde für Teilnehmer der Stufe 1 und zusätzlich, unterschiedliche Truppaufgaben ab Stufe 2, praktisch vorgeführt werden. Diese Aufgaben an die Wehr stellen Teilbereiche der täglichen Einsatzarbeit bei Einsätzen nach. Ein weiterer Punkt der Prüfung ist die Bergung einer verunfallten Person aus einem PKW in einer realistischen Darstellung bei Nacht. Unter den wachsamen Augen der Prüfer der Kreisbrandinspektion wurde diese Aufgabe in der vorgeschriebenen Zeit Dank guter Vorbereitung unter Leitung des Neuen Ausbilders Peter Heitzer unterstützt durch Günther Schöpp, die ebenfalls beide die Prüfung erfolgreich ablegten, gemeistert. Dabei waren: Tobias Heilmaier, Florian Marquardt, Florian Schmid, Florian Schütz, Korbinian Schöpp, Robert Allgaier, Sebastian Lippert, Rene Simon und Michael Schütz. Die Schiedsrichter waren: Toni Graf, Markus Reichart, Markus Kuisl.

Saturday the 25th. Joomla Templates Free. Copyright Freiwillige Feuerwehr Weßling e.V.
Copyright 2014

©